Klettern am Arlberg

Wenn ihr auf der Suche nach einem passenden Gebiet zum Klettern seid, dann seid ihr in der Arlberg Region genau richtig. Von einfachen Klettersteigen, die auch von Anfängern bewältigt werden können, bis hin zu herausfordernden Steilstücken, ist alles dabei. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, von einem Bergführer begleitet zu werden, der hilfreiche Tipps und Techniken für eine erfolgreiche Klettertour vermittelt. Erkundet die abwechslungsreichen Klettergebiete in und um das Lechquellengebirge, während ihr euch auf ein unvergessliches Kletterabenteuer in Lech am Arlberg begebt.

Vorarlberg Alpin bietet an, mit euch gemeinsam die Kletterrouten am Arlberg zu erkunden. Dabei bieten sie Kletterkurse an, die individuell auf das Können der Kursteilnehmer eingehen. Auf Anfrage werden auch geführte Alpin Touren angeboten.

Roggalkante

Diese Route startet ihr am besten von der Ravensburger Hütte aus, welche oberhalb des Spullersees liegt. Die Nordkante der Roggalspitze ist als eine der schönsten Kletterrouten in Vorarlberg bekannt. Mit 300 Höhenmetern ist diese Kletterroute jedoch eine ziemlich fordernde Tour, die auch geübte Kletterer herausfordern kann. Die Strecke verläuft auf stabilen Fels, teils entlang und teils direkt auf dem Grat, der zum auf 2.673 m hoch gelegenen Gipfel führt. Oben angekommen, erwartet euch ein genialer Ausblick auf die Felsigen Bergspitzen des Rätikons, des Alpsteins und des Arlbergs.

Genauere Informationen zur Kletterroute gibt es hier:

Die Roggalspitze westlich am Arlberg
Blick auf die Plattnitzer Jochspitze mit Gipfelkreuz

Plattnitzer Jochspitze

Westlich vom Spullersee liegt die Plattnitzer Jochspitze, welche ein gern besuchtes Ziel für Wanderer und Alpinkletterer ist. Am besten startet ihr bei der Ravensburger Hütte und wandert zum Spullersee bis hin zur Nordstaumauer. An der Abzweigung zur Freiburger Hütte müsst ihr den Wegweisern folgen, um dann in westlicher Richtung des Grünen Bühels bergauf zu wandern. Nach einem kurzen Abschnitt mit flachem Gelände, der einen beeindruckenden Blick auf den Pfaffeneck bietet, steigt der Weg erneut deutlich an. Beim nächsten Wegweiser „Dalaaser Schütz“ solltet ihr nicht dem Pfad zur Freiburger Hütte folgen, sondern dem schmalen Pfad, der flach über die offene Wiese nach Süden verläuft. Dem Pfad folgt ihr weiter westlich entlang des steilen Grashangs der Plattnitzer Jochspitze, bis die Lawinenverbauungen sichtbar werden. An den Lawinenverbauungen vorbei führt der Weg euch dann die letzten Meter entlang des Grats zum Gipfelkreuz.

Genauere Informationen zur Kletterroute gibt es hier:

Rote Wand

Die Rote Wand in Vorarlberg ist der zweithöchste Gipfel im Lechquellengebirge und bekannt für sein besonderes Aussehen, welches durch den roten Kalk verursacht wird. Die Besteigung des Gebirges ist nur für erfahrene Bergsteiger mit fortgeschrittenen Fähigkeiten empfohlen, da der Aufstieg sich recht anspruchsvoll gestaltet. Vor allem der letzte Abschnitt verlangt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Die meisten starten ihre Route direkt am Formarinsee, welche über die obere Laguzalpe führt. Von dort aus geht es weiter, den versteckten Gletscher im Blick, entlang des Grates hinauf zum beeindruckenden Gipfel auf 2.704 Metern Höhe. Der Rückweg verläuft auf dem gleichen Pfad wie der Aufstieg.

Genauere Informationen zur Kletterroute gibt es hier:

Die Rote Wand in Lech am Arlberg
Frau am Klettern an der Boulderwand im Sportpark Lech am Arlberg

Schlechtwetter Programm

Falls euch trotz Sommermonaten ein schlechtes Regenwetter erwischt, ihr aber dennoch Lust darauf habt, eure Energie beim Klettern auszulassen, dann ist der Sportpark in Lech die Lösung für euch. Hier könnt ihr eure Kletter-Skills an der Indoor Kletter- und Boulderwand üben. Der Kletterpark ist ideal für Anfänger und auch für Geübte geeignet. Außerdem bietet der Park auch eine Slackline, auf der ihr euer Gleichgewicht prüfen könnt. Hier findet ihr Öffnungszeiten und weitere Informationen.

Weitere beliebte Kletterziele

Die Umgebung des Arlbergs beheimatet eine Vielzahl empfehlenswerter Kletterparks, die sowohl erfahrene Bergsteiger als auch Anfänger ansprechen. Diese Parks bieten eine breite Palette von Herausforderungen, von steilen Felsen bis hin zu familienfreundlichen Routen, und ermöglichen es euch, die atemberaubende Alpenlandschaft aus einer einzigartigen Perspektive zu erleben.

Kind am Klettern in Lech am Arlberg
Schifahren im Montafon_Talabfahrt Gaschurn c Stefan Kothner - Montafon Tourismus GmbH
Newsletter anmelden - im Urlaub profitieren

Erfahre als Erster von spannenden Neuigkeiten, exklusiven Angeboten und Geheimtipps, die Deinen nächsten Aufenthalt in Vorarlberg noch unvergesslicher machen werden.
Melde Dich jetzt an – ein Stück Urlaub wartet in Deinem Postfach auf Dich!

Zur Anmeldung