Skifahren in Lech

Die Skiregion in Lech ist ein vielfältiges Wintersportparadies, das für jeden etwas zu bieten hat. Genießt weitläufige Skiabfahrten, fordert euch auf rasenden Rennstrecken heraus oder entdeckt spektakuläre Freeride-Varianten. Der Snowpark Lech begeistert kreative Freestyler, während liebevoll geführte Kinderländer die Kleinsten in sicheren Händen wissen. Mit perfekten Anbindungen, Ski-in – Ski-out Möglichkeiten und bequemen Tagesparkplätzen in Schloßkopf und Trittkopf bietet die neuschneereichste Region Österreichs Wintersportvergnügen auf höchstem Niveau.

Die Flexenbahn verbindet Lech, Oberlech und Zürs mit St. Anton, St. Christoph und Stuben sowie durch den Auenfeldjet mit Warth-Schröcken, und somit liegen sie im Herzen von Österreichs größtem Skigebiet. Zusätzlich bringt euch der kostenlose Orts-/Skibus schnell und komfortabel von jedem Ortsteil zur nächstgelegenen Bergbahn. Skiurlaub ohne Grenzen in Lech!

Der Weiße Ring

Seit über 60 Jahren verknüpft die legendäre Skirunde der Alpen Natur, Technik und die Orte Lech, Zürs, Zug und Oberlech. Der Weiße Ring stellt für Wintersportbegeisterte eine halbtägige sportliche Herausforderung dar, die auf etwa 22 km Strecke und 5.500 Höhenmetern führt. Zugleich ist er eine Sightseeingtour auf sanften bis mittelschweren Skiabfahrten, gesäumt von Aussichtsplattformen am Rüfikopf und am Madloch (Naturplattform). Ein Winterurlaub in Lech Zürs am Arlberg ist ohne die Erkundung des Weißen Rings für Skifahrer schlichtweg unvollständig.

2 Skifahrer bei Aussichtsplattform blicken auf Seilbahn
2 Snowboarder im Tiefschnee in Lech

Mohnenfluh Runs

Egal, ob ihr es lieber genussvoll oder anspruchsvoll mögt: Direkt bei der majestätischen Mohnenfluh findet jede Skifahrergruppe und Snowboardertruppe die perfekte Abfahrt. Die abwechslungsreichen Schnee-Highlights starten an der Bergstation Steinmähder. Hier könnt ihr aus verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen und euch auf eine Vielzahl von Routen freuen, die euch durch verschneite Landschaften und atemberaubende Ausblicke führen.
Ein besonderer Tipp: Bei frischem Pulver- und Firnschnee wird das Abfahrtserlebnis auf den Mohnenfluh-Runs zu purem Skigenuss für euch alle. Genießt gemeinsam die Freiheit der Pisten und erlebt die Faszination der verschneiten Bergwelt.

Der lange Zug

Mutige Skifahrer, die sich auf die Abfahrt am Rüfikopf in Lech begeben, sollten nicht nur über fahrerisches Können, sondern auch über eine große Portion Furchtlosigkeit verfügen. Die 4,7 Kilometer lange Strecke weist im steilsten Abschnitt ein beeindruckendes Gefälle von 80 Prozent auf! Hier ist jeder Schwung entscheidend, denn auf dieser extremen Piste wird präzises Skifahren belohnt und verspricht ein grandioses Skiabenteuer.

Die Fakten im Überblick verdeutlichen die Herausforderung und den Nervenkitzel dieser Abfahrt: Die Gesamtlänge beträgt 4,7 Kilometer, der Höhenunterschied beläuft sich auf 370 Meter und das maximale Gefälle beeindruckt mit 80 Prozent.

Für zusätzlichen Komfort lässt sich am Ende des Skitags die Ski direkt am geparkten Pkw am Tagesparkplatz Schlosskopf abnehmen.

Warnschild Langer Zug in Lech
2 Skifahrer in roter Kleidung rasen die Piste hinunter in Lech

Zürser Täli

Diese Skiabfahrt startet bei der Bergstation der Muggengratbahn, welche anschließend ins Zürser Täli mündet. Auf der hochalpinen Piste befinden sich tolle Pulverschneehänge, welche die beste Voraussetzung für energiegeladene Schwünge bis nach Zürs bietet. Insgesamt bietet diese Strecke auf einer Gesamtlänge von 4,2 km einige tolle Momente auf den Skiern.

Weitere empfehlenswerte Skitouren findet ihr hier:

Schifahren im Montafon_Talabfahrt Gaschurn c Stefan Kothner - Montafon Tourismus GmbH
Newsletter anmelden - im Urlaub profitieren

Erfahre als Erster von spannenden Neuigkeiten, exklusiven Angeboten und Geheimtipps, die Deinen nächsten Aufenthalt in Vorarlberg noch unvergesslicher machen werden.
Melde Dich jetzt an – ein Stück Urlaub wartet in Deinem Postfach auf Dich!

Zur Anmeldung