Schneeschuhwandern im Bregenzerwald

Im winterlichen Ambiente wird der Bregenzerwald und seine idyllischen Landschaften zum begehrten Ziel für Schneeschuhwanderungen. Die Möglichkeit, die verzaubernde Schönheit abseits der ausgetretenen Pfade zu entdecken, verleiht der verschneiten Jahreszeit eine ganz besondere Faszination. Begleitet von einer Thermoskanne heißem Tee und optimal ausgerüstet, stellen selbst die kalten Temperaturen kein Hindernis dar. So wird Raum für eine ungestörte Naturerfahrung geschaffen, die alle Sinne umfängt. Wir haben für Sie ein paar Schneeschuhwanderungen herausgesucht, die zu empfehlen sind.

Sibratsgfäll – Georunde

Entdecken Sie die atemberaubende Rundstrecke auf dem Rindberg in Sibratsgfäll, die mit ihren 13 Stationen die beeindruckende Kraft der Natur erlebbar macht. Im turbulenten Mai 1999 setzte eine unaufhaltsame Bewegung die Berghänge in Bewegung und hinterließ eine Spur der Verwüstung – 20 Gebäude, Straßen, Felder und Wälder wurden davon betroffen. Die Auswirkungen dieses einschneidenden Ereignisses sind bis heute in der Landschaft und in den Herzen der Menschen spürbar.

Die Georunde Rindberg erzählt diese Geschichte eindrücklich nach und vermittelt fesselnde Informationen. Besonders beeindruckend ist das „Haus von Felber“, das den Besuchern hautnah die ungezügelte Kraft der Naturgewalten vor Augen führt und dabei einen faszinierenden Einblick in die majestätische Natur des Naturparks Nagelfluhkette gewährt.

Gruppe bei Schneeschuhtour am Bödele in Vorarlberg mit Pulverschnee
Schneeschuhtour am Bödele in Vorarlberg mit Pulverschnee

Rotenbachalpe

Lassen Sie sich von einer zauberhaften Schneeschuhwanderung verzaubern, die Sie bis zur Rotenbachalpe bringt und am imposanten Aussichtspunkt Rotenbachschrofen vorbeiführt.

Starten Sie in Schwarzenberg/Gmeind und begeben Sie sich auf den Aufstieg zur Lustenauerhütte, die als Einkehrmöglichkeit dient. Von dort aus führt der Weg durch eine abwechslungsreiche Landschaft, geprägt von ausgedehnten Moorflächen, bis zur idyllisch gelegenen Rotenbachalpe. Der Höhepunkt dieser Tour ist zweifelsohne der Aussichtspunkt Rotenbachschrofen, der Sie mit seiner beeindruckenden Panoramasicht faszinieren wird. Der Rückweg führt Sie über das malerische Vorsäß Klausberg und an der charmanten Ilga-Kapelle vorbei zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

Staufner Haus über den Falken

Beginnend am Parkplatz der Hochgratbahn, setzen Sie Ihre Schritte zunächst in südwestlicher Richtung entlang der Rodelbahn bis zur Unteren Stieg Alpe. Von diesem Punkt aus folgen Sie der vorgezeichneten Spur, passieren die malerische Oberstiegalpe und gelangen schließlich zur gastfreundlichen Falkenhütte.

Von der Falkenhütte aus führen Sie Ihren Weg westlich weiter, entlang des Wanderwegs unterhalb des imposanten Falkens. Sie erreichen den Abzweig mit dem Namen „Falken“, an dem Sie nach links abbiegen und Ihre Schneeschuhwanderung in nördlicher Richtung fortsetzen. Auf diesem unvergesslichen Pfad wird Sie die atemberaubende Landschaft der Allgäuer Alpen begleiten, während Sie den Hohenfluhalpkopf, den Seelekopf und schließlich das Staufner-Haus erreichen.

Gruppe beim Schneeschuhwandern auf der Niedere in Andelsbuch Vorarlberg
Schifahren im Montafon_Talabfahrt Gaschurn c Stefan Kothner - Montafon Tourismus GmbH
Newsletter anmelden - im Urlaub profitieren

Erfahre als Erster von spannenden Neuigkeiten, exklusiven Angeboten und Geheimtipps, die Deinen nächsten Aufenthalt in Vorarlberg noch unvergesslicher machen werden.
Melde Dich jetzt an – ein Stück Urlaub wartet in Deinem Postfach auf Dich!

Zur Anmeldung