Bergerlebnisse für Familien mit Kindern

Sie sind mit Ihrem Jüngsten im Urlaub im Montafon und brauchen noch ein paar Empfehlungen?
Sehr schön, denn hier können Familien mit Kindern ganz viel erleben! Natürlich kann man die Klassiker des Montafons auch als Familie testen, aber es gibt sogar extra für Kinder gestaltete Angebote, damit diese ihren Spaß und ihren Drang nach Abenteuer und Action ausleben können. Sie werden sehen, am Ende des Urlaubs werden die Kleinen viel zu erzählen haben und ausgepowert ins Bett fallen. Wir stellen Ihnen unsere Tipps vor:

Golmi’s Forschungspfad

Golmi’s Forschungspfad startet bei der Bergstation Grüneck und beläuft sich auf ca. 3,5 km. Da der Weg abwärts verläuft, ist es sehr angenehm, diesen mit Kindern entlang zu laufen. Auf 22 Erlebnisstationen verteilt gibt es Möglichkeiten zum Forschen, Spielen und Entspannen. Golmi das Murmeltier führt Sie durch ihre Welt und erklärt auf kinderfreundliche Art und Weise, was die Pflanzen- und Tierwelt alles zu bieten hat. Da nimmt man garantiert den einen oder anderen wissenswerten Fakt für sich mit. Am besten ist der Forschungspfad geeignet für Kinder ab 6 Jahren.

Hier können Sie sich die Karte ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Golm Waldrutschenpark Stefan Kothner

Waldrutschenpark Golm

Wir erinnern uns, dass Rutschen eines der liebsten Aktivitäten als Kind war. Der Waldrutschenpark zählt in Europa zu den größten seiner Art und sollte auf jeden Fall mal besucht werden. Denn die Rutschen sind nicht nur für Kinder ein lustiges Erlebnis, auch junggebliebene Erwachsene können am Spaß teilhaben, denn es gibt sieben große Rutschen, von Matschwitz bis hinunter nach Latschau. Lust auf ein Rutschrennen? Das geht, denn zwei Rutschen sind genau zu diesem Zweck parallel zueinander gebaut worden.

Mindestalter: 4 Jahre

Alpine Coaster

In die Rodel, fertig, los! Wenn man an den Golm denkt, ist der Alpine Coaster oft eines der ersten Dinge, die man damit verbindet. Die Rodelbahn ist nämlich eines der Highlights nach dem Wandertag. Die Strecke ist keineswegs langweilig: 44 Jumps, ein 360 Grad Kreisen und 15 spektakuläre 180 Grad Kehren sorgen bei 2.600m für einen abenteuerlichen Abgang. Wie viel Gas man gibt, ist jedem selbst überlassen. Die Schlitten des Alpine-Coaster-Golm sind auf höchstem Sicherheitsniveau und mit Fliehkraftbremsen sowie Wirbelstrombremsen ausgestattet, also keine Sorge!

Mindestalter: 3 Jahre mit Begleitung eines Erwachsenen
Ab 8 Jahren und einer Körpergröße von 1,40 m darf alleine gefahren werden.
Ab 14 Jahren kann man jemanden mitnehmen.

Alpine-Coaster-Golm im Sommer
Golm Flying Fox Stefan Kothner

Flying Fox

Nein, hier kann man nicht Füchse beim Fliegen zusehen, sondern selbst an einem Seil bzw. einer Zipline herunterrutschen. Das 565 m lange Stahlseil ist über dem Staubecken Latschau befestigt und lässt Sie mithilfe eines Sitzgurtes und Anhängevorrichtung das Gefühl vom Fliegen erleben. Also fast so wie beim Seilrutschen auf Spielplätzen, nur ein bisschen extremer, denn Sie befinden sich hier auf ca. 47,5 m Höhe. Achtung, wir reden hier nicht von einer gemütlichen Flugrunde, sondern von einem adrenalinausschüttenden Tempo von bis zu 70 km/h. Nur für wahre Abenteurer/innen geeignet.

Mindestgewicht: 25 kg

Mountain Cart

Gokart fahren auf andere Art und Weise! Mit einem Gefährt, das übrigens nur 3 Räder hat, geht es einen kurvigen Forstweg hinunter. Das Tempo können Sie selbst bestimmen, das heißt, es ist für Rennfahrer/innen genauso geeignet wie für all jene, die es lieber gemütlicher nehmen. Die Fahrt ist auf jeden Fall der krönende Abschluss eines jeden Wandertags und man sollte sich diese Actionfahrt nicht entgehen lassen. Die ganz Kleinen unter 1,35 m dürfen bei den Erwachsenen mitfahren.

Mindestalter: ab 10 Jahren. Unter 14 Jahren nur in Begleitung einer volljährigen Aufsichtsperson. Minderjährige dürfen nur mit Einwilligung des/der Obsorgeberechtigten die Funsportstrecke benutzen und Funsportgeräte anmieten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abenteuerberg Hochjoch

Erste Klettererlebnisse

Das Hochjoch hat für Jung und Alt viel zu bieten. Schon die Sprosse können hier spielerisch die Alpenwelt entdecken und das Klettern auf dem Motorikspielplatz kennenlernen. Hierfür gibt es verschiedene Angebote, unter anderem ein Kletternetz, ein Eispickel und Brücken, um sich auf die ersten Gebirgsmeter vorzubereiten.

Natur-Parcours

Anhand eines Parcours können Kinder ihr Gleichgewicht fördern, indem sie auf Wackelsteinen, Tragbalken und Baumstämmen balancieren können. Um sicher auf den Hang zu gelangen, gibt es Netze und Seile, an denen sich die Kleinen festhalten können.

Außerdem gibt es noch weitere coole Erlebnisse:

Unterwegs mit Lamas

“No Drama Lama” – dieser Spruch beschreibt die kuscheligen Tiere, die in den Bergen leben, perfekt, denn sie lassen den Alltagsstress bei dieser Tour für einen Moment vergessen. Llamero Horst führt Sie auf die Spuren der Bergknappen. Ca. 4,5 Stunden laufen Sie vom Innerberg zum Kristberg und retour. Auf der Strecke erfahren Sie einiges über die haarigen Freunde und unterwegs werden Sie einkehren, um eine leckere Stärkung zu sich nehmen zu können, bevor es wieder zurück nach Innerberg geht. Die niedlichen Lamas sind besonders für Kinder ein Highlight.

Lama Trekking Montafon Tourismus Andreas Haller
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Silberpfad Kristberg

Perfekt für Familien ist der Kristberg Silberpfad, welcher dazu einlädt, an zwölf abwechslungsreichen Stationen den Bergbau näher kennenzulernen. Der gesamte Weg ist 2,7 km lang und endet mit einem großen Spielplatz, auf dem man sich austoben kann. Besonders hierbei ist, dass es eine App gibt, mit der man das Abenteuer gleich mit spannenden Infos starten kann. Bei der Talstation der Kristbergbahn, beim Panoramagasthof Kristberg und bei der Knappastoba kann man sich eine Schatzkarte, um den verschwundenen Silberschatz zu finden, herunterladen.

Waldseilpark Golm

Für kleine und große Kinder bietet der Waldseilpark Golm elf verschiedenen Parcours. Angefangen von einfachen Abenteuertouren bis zu schwindelerregenden Höhen von bis zu 16 Metern über dem Boden. Für die ganz Kleinen gibt es den “Zwergle Parcours” mit einer maximalen Höhe von einem Meter. Man braucht für den Waldseilpark keine Vorkenntnisse, denn man bekommt vor dem Betreten eine Sicherheitseinschulung und kann sein Talent gleich im Anschluss bei einem Übungsparcours unter Beweis stellen. Die Kletterausrüstung können Sie vor Ort ausleihen, feste Schuhe und passende Kleidung werden empfohlen.

Mindestalter: Unter 10 Jahren ist das Klettern nur mit Begleitperson, von 10 – 14 Jahren unter Aufsicht und ab 14 Jahren ist selbstständiges Klettern erlaubt.

Golm Waldseilpark Stefan Kothner
Bergpferde Vergalden © Sarah Marent

Bergpferde Vergalden

Einen ruhigen Nachmittag kann man auf dem Reiterhof “Bergpferde Vergalden” in Gargellen verbringen. Hier werden Kinderaugen strahlen! Hier kann man Ponyreiten oder auch geführte Spaziergänge erleben, außerdem können die Größeren auch Ausritte durch die wunderschöne Alpengegend unternehmen. Ihre Kinder träumen davon, das Reiten zu lernen? Auf dem Reiterhof der Bergpferde Vergalden können Sie auch Reitstunden buchen. Der Pferdehof bietet außerdem die Möglichkeit Kindergeburtstage auf dem Hof zu verbringen und somit den Tag zu einem einzigartigen Erlebnis zu machen. Dabei gibt es einen dreistündigen Aufenthalt im Stall, bei dem man gemeinsam dabei helfen darf zu putzen, die Ponys vorzubereiten und anschließend eine Stunde gemeinsam mit den Ponys zu reiten.

Indoor Spielwelt JUFA Gantschier

Das JUFA-Hotel im Montafon in Gantschier bietet vor allem für regnerische Tage tolle Möglichkeiten. Die Indoor-Spielwelt „Miar gots körig“ ist täglich geöffnet und sorgt an verwitterten Tagen für jede Menge Abwechslung. Neben einem großen Abenteuerspielplatz kann sich beim Hindernisparcours oder auf dem Skywalk, welcher drei Etagen nach oben geht, ausgetobt werden. Auch an der Kletterwand, die 10m hoch ist, kann die Kletterfähigkeit verbessert werden. Wer die Höhe nicht gerne mag, hat die Option, die Sporthalle im Untergeschoss zu nutzen, um dort Gymnastik, Ballspiele oder andere sportliche Aktivitäten auszuüben.

Erwachsene können sich in der Zwischenzeit zurücklehnen und im Café oder Restaurant eine angenehme Zeit verbringen.

Kinderbereich JUFA © Josef Walser
Schifahren im Montafon_Talabfahrt Gaschurn c Stefan Kothner - Montafon Tourismus GmbH
Newsletter anmelden - im Urlaub profitieren

Erfahre als Erster von spannenden Neuigkeiten, exklusiven Angeboten und Geheimtipps, die Deinen nächsten Aufenthalt in Vorarlberg noch unvergesslicher machen werden.
Melde Dich jetzt an – ein Stück Urlaub wartet in Deinem Postfach auf Dich!

Zur Anmeldung